Liebe für Deutschland

Bei Überlingen am Bodensee

Gedichte

Von Brigitte-Devaia

Ich saß unter einem Lindenbaum



Ich saß unter einem Lindenbaum
an einem hellwarmen Frühlingstag
und ich träumte einen schönen Traum,
was die Liebe Schöngutes vermag.

Die Liebe der Herzen ist die Macht
in der geist´gen Welt und auf Erden.
Sie ist sehr stark, auch heilsam und sacht,
lässt Geschwächtes wieder stark werden.

So lasst uns lieben das Heimatland,
damit es wieder erstarken kann.
Die Zukunft liegt auch in uns'rer Hand
und fängt mit uns'rer Herzliebe an.

Mit Liebe für Natur und das Land
und das ganze deutschsprechende Volk
- Herz an Herz und auch Hand in Hand -
hat der Aufstieg für Deutschland Erfolg.

Ist Deutsches heil, erneuert und schön
wächst auch des Deutschgeistes Stärke.
Erdenvölker brauchen sie und seh'n
den Himmel im Licht deutscher Werke.

Brigitte-Devaia, 2023

Ich spür, dass die Deutschen trotz allem erwachen


Auf einem Baumstamm tief im Wald
sitze ich und es ist mir kalt.
Kalt ist mir, weil sich meine Gedanken,
sorgenvoll um unser Heimatland ranken.

Hat das Deutschvolk Tabletten geschluckt,
weil es noch schläft und brav sich duckt,
statt aufzuwachen und aufzustehen
und für Wahrheit und Freiheit einzustehn'?

Was nur ist mit den Deutschen geschehen,
dass sie die bitt're Wahrheit nicht sehen,
die sich hinter dem Scheine verbirgt
und weder Gutes noch Schönes bewirkt?

Auf dem Baumstamm im tiefen Wald
sitze ich noch, mir ist weiterhin kalt.
Doch ich bin entschlossen, nun aufzustehn'
und auf dem Waldweg weiterzugehn'.

Bei jedem Schritt, den ich vorwärtsgeh',
wird es mir wärmer und ich versteh':
Machen die Deutschen weiterhin halt,
erstarren sie und ihr Leben bleibt kalt.

Wenn sie ein erwärmtes Leben wollen,
erkenne ich, was sie machen sollen:
Sich jetzt endlich entscheiden, hinzusehn'
und gemeinsam mutig aufzustehn',
um der großen Befreiung entgegenzugehn'.

Ein neuer Baumstamm am Wegesrand
lädt mich nun ein zum Verweilen.
Mit Hoffnung denk‘ ich an Leut‘ und Land,
werde ruhig, ohne weiterzueilen.

Warm ist mir, weil sich meine Gedanken
zuversichtlich um mein Heimatland ranken.
Ich spür', dass die Deutschen trotz allem erwachen
     und dann endlich befreit,
     von elendem Leid,
     nach so langer Zeit,
wieder herzhaft lachen.

Brigitte-Devaia, 2023


Die Deutschen


Die Deutschen sind noch unter Lug begraben,
doch sie müssen kein weit'res Leid ertragen,
tief im Inn'ren sind sie jetzt schon erhaben
über der Dunkelheit verzerrtem Gesicht
- bewusst sehn's viele nicht.

Ihr Weg führt sie nun in das große Finden
ihrer ursprünglichen Geistgröße hinein.
Eine zeitlang werden sie sich davor winden,
doch ist dieses geschehen, ist keiner mehr klein
- in diesem großen Volk.

Sind sie in ihrer Größe angekommen,
dann sind sie genial, kreativ und besonnen.
Dann erst wird ihnen nichts mehr genommen,
was eigentlich dem Wohle der Welt gehört
- und nur die Dunklen stört.

Brigitte-Devaia, 2023

In uns'rer schönen, deutschen Landschaft


Die Landschaft meiner deutschen Heimat
trag' ich tief in meinem Herzen.
Ihr edelstschöner Anblick führt mich
weit fort von Sorgen und auch Schmerzen.

Und schau' ich mit Herzensaugen hin,
find' ich Landschaftsengel darin
und spür' wie alles strahlt und lebt
und alles in die Liebe strebt.

In uns'rer schönen, deutschen Landschaft
kann ich leicht ich selber sein.
Dort seh ich eig'nen Innenglanz
im Licht, voll Mut und herzensrein.

Im schönen, deutschen Landschaftsleben
fühl' ich mich ganz und gar geborgen
und trotz der alten weltlich' Sorgen
zum Deutschgeist lass ich mich erheben.

Brigitte-Devaia, 2023


Freie Schulen mit Geist, Herz und Verstand


Staatsschulen haben mich traurig gemacht,
brachen meine Kindseele in Stücke.
Einsammeln muss ich sie heut' noch und sacht
zusammenfügen wieder, ganz, ohne Lücke.

Anstelle von Druck, Langeweile und Pein
soll Schule erfüllt von Begeisterung sein.
Freie Schulen mit Geist, Herz und Verstand
brauchen die Kinder im deutschen Land.

Dann werden sie gerne nach Höherem streben
und als freie Erwachs'ne im Deutschgeist leben.

Darin liegt die Quelle – so lasst uns bedenken –
für das Geistschöne, mit was wir die Welt beschenken.
 
Brigitte-Devaia,  2023





Einige Interessierte aus Deutschland, Östereich und der Schweiz haben angefragt, ob sie die Gedichte bei Vorträgen und Seminaren vortragen dürfen. Falls Du dies auch wünschst, melde Dich bitte kurz bei mir. Ich lasse Dir dann ein spezielles PDF mit den Gedichten zukommen.

 

Ansonsten bitte ich darum, zu beachten, dass auch die Gedichte dem Copyright unterliegen. Auch sie sind durch die internationalen Urheberrechtsgesetze für geistiges Eigentum geschützt und dürfen daher ohne vorherige, schriftliche Genehmigung nicht kopiert oder auf jegliche andere Art verwendet werden.