Wir öffnen unser Buch für Dich...

...und wünschen Dir viel Freude mit den Lesekostproben

Brigitte-Devaia Jost

Liebe Leserinnen und Leser!

 

Alles fing damit an, dass ich einem starken Impuls meiner geistigen Führung folgte, ein spirituelles Gemeinschaftsbuch ins Leben zu rufen. Für dieses Buch-Projekt konnte ich 15 sehr verschiedene Mitautoren gewinnen.

Das Bewusstsein, dass wir mit dem Gemeinschaftswerk einen licht- und liebevollen Mitschöpfungsakt vollzogen haben und gemeinsam mit unseren Lesern weiterhin vollziehen werden, der durchaus auch Auswirkungen auf unsere kollektive Zukunft hat und uns einer lichtvollen Zukunft näherbringt, war all die Zeit über eine treibende Kraft und eine starke Motivation für uns.

Das Buch ist ein Baustein für eine neue Zeit!

 

Mein Beitrag für das Gemeinschaftsbuch, meine Herzensgabe an die Leser, ist eine von meiner geistigen Führung inspirierte Schilderung unseres Lebens in der „Geistigen Welt“, aus der wir alle stammen. Dieses Leben führen wir einerseits nach dem irdischen Tod zwischen den Verkörperungen und andererseits auch im Tiefschlaf. Auch im Tiefschlaf besuchen wir unsere Heimatsphären! Von dort bringen wir neue Erkenntnisse, Ideen und neue Kraft ins Erdenleben mit.

 

Herzwarm Brigitte-Devaia

Lesekostprobe

Dein paralleles Leben in der geistigen Welt

...Wenn ihr in eurem irdischen Leben die Gewissheit haben könnt, dass ihr in Wirklichkeit ein Geistwesen und sogar ein Lichtwesen seid und nur vorübergehend ein verkörperter Erdenmensch, dann erkennt ihr euch selbst und kommt in eure wahre Größe! Die Erkenntnis, wer ihr in Wirklichkeit seid, befreit euch von der Dominanz eurer menschlichen Persönlichkeit und von einengenden Ansichten über euch selbst...       

                                                          Der Weisheitlehrer

 

...Der Weisheitslehrer spricht ohne seine Lippen zu bewegen. Alle Anwesenden hören seine wohlklingende, sonore Stimme in ihrem Inneren. Während er zu euch spricht, erhebt ihr euch seelisch-geistig immer mehr in seine lichtvolle Wirklichkeit hinein. Er dankt euch allen für euer Kommen und drückt seine besondere Freude darüber aus, dass alle diejenigen, die parallel in der Erdenwelt leben, jetzt hier sein können. Ihr werdet nämlich all das, was ihr hier erlebt, mit in euer irdisches Leben hineintragen, was bedeutungsvoll ist.

Obwohl die hohe, geistig-spirituelle Reife und Erhabenheit des Lehrers unverkennbar ist, erweckt seine offenherzige, freundliche Art und seine Bescheidenheit in euch Gefühle von Freundschaft und Vertrautheit und lässt jegliche Scheu vor seiner geistigen Größe verschwinden. Und seine Erzählung über seine eigene Geschichte verstärkt euer Vertrautheitsgefühl noch mehr, was der gütige Geistmensch natürlich weiß. Er ist mit irdischen Leiden und Herausforderungen bestens vertraut, weil er selbst zig Verkörperungen auf der Erde durchlebt hat. In seinen stärksten Inkarnationen war er Schüler des Buddhas und Schülerin von Christus Jesus. Damit stößt er bei euch auf größtes Interesse und verspricht euch, bei einer nächsten Versammlung mehr über diese beiden großen Menschheitsbefreier zu erzählen. Zu deiner Freude scheint auch der Weisheitslehrer nicht vor stillen Tränen der Rührung gefeit zu sein.

 

Der Engel


Während der Weisheitslehrer spricht, geschieht etwas Wundervolles, etwas, was nicht nur dich, sondern auch alle anderen im Tempelsaal erschüttert – sehr angenehm erschüttert. Es taucht die Gestalt eines bis zum Dach hinaufragenden Lichtwesens auf. Ein Engel erscheint! Das Engelwesen führt immerzu anmutige Bewegungen aus, wodurch es euch so vorkommt, als würde es mehr schwimmen als schweben. Eine gewaltige Lichtwoge geht von ihm aus, die sich über euch ergießt und du weißt, dass dies seine Art der Begrüßung ist. Eure Begeisterung intensiviert sich noch, als geistige Lichtflammen aus dem Herzzentrum des Engels zu lodern beginnen. Ihr werdet seelisch-geistig so stark von ihnen erhoben, dass ihr euch allesamt von euren Bänken erhebt, eure Arme empfangend nach oben streckt und euch erst wieder nach einer Weile hinsetzt. Euch allen ist natürlich bewusst, dass dieses Lichtwesen seine Lichtintensität erheblich reduziert, damit ihr sie ertragen könnt und dass es die Größe seiner Gestalt an den Tempelsaal anpasst. Dennoch ist seine Gegenwart immer noch so voller Lichtkraft, dass ihr in eure eigene Engelwirklichkeit, in das Lichtwesen, das ihr selbst seid, hineinversetzt werdet. Du legst nun deine Hand auf dein Herzzentrum, als wolltest du dich dort festhalten. Und dein stets heiterer Freund gibt dir zu verstehen, dass dies der absolut beste Haltegriff ist, den man sich vorstellen kann, was euch beide dazu anregt, leise vor euch hinzukichern. Du erfährst von ihm, dass das Lichtwesen bei allen Versammlungen des Lehrers gegenwärtig ist und ihm ‚himmlische Heilkräfte‘ überträgt.

Begeistert beobachtest du, wie das Licht des Engels auf den Lehrer übergeht und ihn durchfließt und vollständig einhüllt. Der bereits strahlende Lehrer leuchtet nun noch heller. Du bist sehr überrascht und betroffen, dass sich der Lehrer jetzt an diejenigen von euch wendet, die parallel ein Leben auf der Erde führen, also auch an dich. Er drückt seine größte Wertschätzung und Bewunderung für euren ‚Erdengang‘ aus und versichert euch, dass er jeden von euch kennt und unterstützt. Du spürst die große, reine Liebe, die der Lehrer euch entgegenbringt, eine Liebe, die stellvertretend für eine allumfassende, höhere, göttliche Liebe ist. Sie trifft euch alle mitten ins Herz und treibt euch liebeshungrigen ‚Erdlingen‘ heiße Tränen tiefster Berührung und Erschütterung in die Augen.

Mit Nachdruck betont er, dass ihr euch nicht vorstellen könnt, wie sehr ihr in Wirklichkeit wertgeschätzt und geliebt werdet. Er bittet euch darum, die Liebe in eurem irdischen, sorgenbelasteten und herausfordernden Leben noch mehr in den Mittelpunkt zu stellen und auch euch selbst genügend Liebe und Mitgefühl entgegenzubringen. Damit hat der Lehrer einen empfindlichen Nerv getroffen. So manches Schluchzen hallt jetzt durch den Tempelsaal und die Katzen, die bisher entspannt auf dem Geländer lagen, haben sich nun den einen und anderen Schoß erobert, um die Weinenden auf ihre zärtlich verschmuste Art zu trösten, was ihnen vortrefflich gelingt. Und weil sich die Katzen so gerne mehrmals um sich selbst drehen, bevor sie sich gemütlich niederlegen und dies ein aufheiternder Anblick ist, kommt schnell wieder eine vergnügliche Stimmung auf.

Der Weisheitslehrer setzt nun seine Rede mit einer Katze im Arm fort. Als sich dann jedoch auch noch eine Katze über seine Füße legt und eine andere sich um seinen Hals schlingt, sich die beiden großen, bunten Vögel auf seine Schultern setzen und sich kleine Vögel auf seinem Kopf niederlassen, brecht ihr alle in ein ausgedehntes, fröhliches Gelächter aus. Ein heilsames Gelächter, in das der Lehrer und seine beiden Begleiter herzhaft miteinstimmen. Der Lehrer scheint mit dieser Wende überaus zufrieden zu sein und auch damit, was seine Liebeserklärung und Wertschätzung in euch aufgerührt hat. Die Stimmung im Saal ist großartig und ihr alle fühlt euch stark genug, für das, was noch kommt....

(Buchauszug Brigitte-Devaia) 

 


Johannes Holey

Warum bin ich mit Begeisterung Mitautor dieses Gemeinschafts-buches geworden?

Als Brigitte-Devaia mir von ihrem Buch-Projekt erzählte, war ich sofort begeistert, denn erstens finde ich die Idee großartig, dass verschiedene spirituelle Spezialisten ihre Erfahrungen und ihr Wissen über ein gemeinsames Thema veröffentlichen und zweitens ist dies endlich ein spirituelles Buch über die lichtvolle Zukunft, was meiner Ansicht nach ein noch viel zu seltenes Thema ist.

Als Autor von bereits 7 spirituellen Büchern bin ich auch hier in unserem Gemeinschaftsbuch mit einem meiner Lieblingsthemen „Gott ist in uns und will gelebt werden“ dabei, worüber ich womöglich auch bald wieder referieren werde.

Es gibt so ein paar berühmte Meisterzahlen wie 11, 22 und 33, doch mit meiner aktuellen 88 empfinde ich persönlich weitere, großartige Erkenntnisse, die wohl erst jetzt bewusst werden können.

Bisher waren es hauptsächlich Mystiker alle Religionen, Christus Jesus, unser Geheimrat von Goethe und Rudolf Steiner, die klar darauf hinwiesen, dass Gott, bzw. ein Gottesfunken oder ‚Hot Spot‘ in jedem Herzen eines beseelten Inkarnierten existiert. Der babylonisch-alttestamentarische Zyklus (auch Kali Yuga genannt) ist seit 2012 ausgelaufen und wir sind bereits in der neuen Zeitlinie des Christusbewusstseins.

Sich umzustellen, „Abba, der Vater ist in mir“, geht ja noch, das allein verändert schon unsere Weltsicht in eine ungewohnte Freiheit. Doch das Wissen, dass diese göttliche Energie in mir ausschließlich ‚bedingungslose Liebe‘ ist und ‚grenzenloses Mitgefühl‘, da fängt wohl das wertvollste und das allerallerallerschönste Wunder unseres Lebens an. Es ist ein unvorstellbarer Segen.

 

Lesekostprobe

 

 

Gott ist in uns und will gelebt werden


…In meinen wöchentlichen Rundbriefen habe ich schon mehrfach darauf hingewiesen, dass wir endlich ein neues und sinnvolles Gottesbild brauchen. Falls du dich vielleicht erinnerst, gehe ich von einer völlig anderen Sichtweise aus, indem ich überzeugt bin, dass der Schöpfer Gott grundsätzlich mit jedem seiner Geschöpfe geistig verbunden ist – online. Bei uns inkarnierten Menschen (außer den Robotern, den Klonen und den in Menschenform versteckten Außerirdischen) ist es der ‚Gottesfunken‘ oder der ‚Hot Spot‘ in unserem Herzen. Also: GOTT hat in jedem von uns seinen Anschluss und ist somit in uns und will gelebt werden. Natürlich kann jeder auf seine Art weiter zu Gott im Himmel beten oder alles tun, was in Liebe geschieht. Doch mit diesem Wissen, dass der göttliche Anschluss direkt in jedem Herz angelegt ist, können wir auch mit allen Geistigen Kräften ganz anders umgehen. So komme ich nun zu zwei besonderen Bewusstseinsebenen, die dabei entstehen können. In der ersten mögen wir uns mit Gott so vereinen, dass es keiner Dunkelkraft mehr möglich ist, uns abzulenken. In ungestörten und völlig entspannten Momenten üben wir: Die mystische Vereinigung mit Gott. Wir brauchen keine Heiligen, keine Eingeweihten, keine Erleuchteten und auch keine Mystiker zu sein, um uns in unserem Herzen mit Gott immer wieder zu v e r e i n e n. Wir müssen nur davor unsere verstandesmäßigen und ichbezogenen Energien und Bilder aus uns entfernen, sodass nur die reine, seelische Liebe im Herz verbleibt.


Längst wurde bei mir daraus eine Übung mit sehr tiefem Zugang zu dem, was ich als ‚Liebe Gottes‘ oder ‚Licht Gottes‘ in meinem Herzen irgendwie als gegeben annehme, denn mehr darüber zu sinnen ist ziemlich sinnlos. Mein Vertrauen hat sich schon vielfältig ‚gelohnt‘, denn ich hatte dann Tage, an denen einfach alles gelang. Außerdem meine ich inzwischen innerlich derartig ‚friedfertig‘ geworden zu sein, innerlich stark und absolut angstfrei, was unsere Zukunft betrifft. Hier heißt es halt auch „Learning by doing“. Ich bedanke mich zwischendurch natürlich bei unseren unsichtbaren Liebeswesen und sage manchmal „ich bin überglücklich, dass Gott in meinem Herzen wohnt!“. Da wirkt dann wohl mein zunehmendes Gottvertrauen mit. Letztendlich erlaube ich mir noch die Vorstellung, was wir wohl damit erreichen können, wenn immer mehr von uns Lichtgeschwistern in dieser angehenden ‚unio mystica‘ geistig vereint sind?


„Das Licht aus meinem Herzen“


Wenn wir dieses Licht aus unserem Herzen zu anderen aussenden wollen, sollen wir das stets ausschließlich an die Seele der oder des Betroffenen strahlen. Diese kennt ihren Körper, kennt den gemeinsamen Lebensplan und den Sinn bestimmter Situationen und wird deinen Liebesstrahl dankbar und passend umsetzen.

Folgende Antwort gab der jenseitigen Matthew Ward seiner irdischen Mutter am 3.3.2023 auf die Frage, wie wir das ‚Licht der Liebe‘ aussenden können: "Mit Freude sagen wir euch, dass dies so einfach ist wie euer Wunsch, es zu tun! Wenn ihr dies in einem Gebet oder einer Meditation oder Visualisierung ‚formulieren‘ wollt, ist das natürlich in Ordnung, doch schon eure entsprechenden Empfindungen und eure Absicht reichen aus. Und da ist keine ‚Adresse‘ erforderlich. Einfach euer Gedanke an die Person, die Gruppe oder die Erde selbst lenkt eure LIEBES-LICHTENERGIE dorthin, wo ihr sie haben möchtet.


Dazu meint Brigitte-Devaia in ihrem Kapitel »Das vergessene innere Zentrum«: „In unserem Herzzentrum finden wir unsere Liebesfähigkeit, die unsere innere Göttlichkeit und Erfüllung ist. Im ‚Kosmischen Zentrum‘ in unserem Herzzentrum ist das göttliche Wesen der Liebe – das Große Göttliche, welches in allem ist und durch das wir mit allem eins sind. Wir können uns das so vorstellen, dass sich in unserem Herzzentrum ein ursprüngliches Zentrum befindet, das mit allem verbunden ist, was existiert. Es ist gewissermaßen ein Dimensionstor überallhin und auch die Empfangsstelle von allem, was zu uns kommt. Es ist unser Kommunikationszentrum mit dem Göttlichen; und weil das Göttliche in allem ist, was existiert, haben wir dort auch Verbindung mit allem. Dort befindet sich unsere größte Informationsquelle, zu der wir jederzeit Zugang haben.


Und von Dr. Rudolf Steiner kennt man seine Aussage (1920): „In unserer Zeit gibt es bestimmte Veränderungen im Herzen, aus denen sich, nach und nach, eine fünfte Kammer entwickelt. Durch diese fünfte Kammer wird die Menschheit ein neues Organ besitzen, welches uns erlaubt, Lebenskräfte anders als im jetzigen Moment zu steuern.


Linda Giese, Autorin und Lebenscoach, hat dazu eine spirituelle und sehr lesenswerte Erklärung zusammengestellt, nachdem in den Suchmaschinen großes Schweigen über die 5. Herzkammer herrscht. Meine Empfehlung: http://linda-giese.de/das-groesste-Geheimnis-der-Menschheit/


Wenn du nun schon etwas vertrauter bist mit dem Umdenken, möchte ich noch auf eine spirituelle Ergänzung hinweisen. Jedes Blutmolekül, das durch unser Herz fließt, wird mit dieser göttlichen Energie aufgeladen und diese Energie fließt nun durch unser ganzes Körpersystem. Unser Herz wird dabei auch zu einem göttlich-energetischen ‚Reiniger‘. Worauf schon unser Geheimrat von Goethe hingewiesen hat, „geht jede seelische Weiterentwicklung von uns Menschen über eine Vergrößerung dieses Funkens. Jedes Verneinen von Gott und ähnliche Reaktionen schwächt den Funken, dagegen lässt geistiges und liebevolles Leben diesen Gottesfunken im Herzen sich ausdehnen.“
 
Eine wissenschaftlich kontrollierte Studie belegt, dass das Herz eines durchschnittlichen Menschen nur 20 Photonen Licht pro Sekunde aussendet, jemand, der auf sein Herzzentrum meditiert und Liebe und Licht zu anderen aussendet, erstaunliche 100.000 Photonen pro Sekunde ausstrahlt. Nun kommt wohl auch die Frage auf „Gibt es auch ein Zusammenleben mit Gott-in-uns?“ und in einer Meditation erfuhren wir: „Der Spot in eurem Herzen ist zwar winzig klein, doch in eurem geistigen Herzen strahlt er in hellem Lichte und das körperliche Herz ist klein. Stellt euch das vor!“
Ganz überraschend kam auch eine genau hierher passende Antwort von Gott selbst. Als ich am 28.8.2023 Heike Antons (die liebe Mitautorin in Kapitel 8) um eine andersgeartete Mutter-Erde-Botschaft bat, hat sich der ‚Gott-Schöpfer‘ mit folgenden Worten eingeblendet: „Jeder Einzelne von euch ist meine Hände und Füße, ist mein Auge und mein Mund, mein Gedanke und mein Klang. Durch euch erfahre ich mich selbst, und ich bin ALLES. Alle Menschen unterscheiden sich voneinander, weil das gar nicht anders sein kann. Jeder von euch verkörpert eine winzige Facette des Ganzen und alles zusammen bin ICH. Menschen haben nicht nur unterschiedliche Farben, sondern auch unterschiedliche Formen und Charaktere, Talente, Vorlieben, Neigungen und Schwächen. Jeder von euch ist ICH und ich erfahre MICH durch euch – entwickle mich durch EUCH immer weiter, weil dies dem Leben überhaupt erst Sinn verleiht. ICH reibe mich, durch euch, an mir selbst – an meiner eigenen, unermesslichen Vielfalt. Wozu das gut ist? Im Idealfall für wahre SELBSTErkenntnis, Akzeptanz eurer Göttlichkeit und bewusstem Agieren als meine Hände, Füße, Augen, Münder, Gedanken und Klänge. Ihr seid ICH und ich bin ALLES!

Brigitte-Devaia durfte zu diesem Herz-Thema schon vorher ein wunderschönes Pastellgemälde malen, denn als sie sich einmal empathisch in ihr Herz hineingefühlt hatte, hat sich ihr Amaania-Deva, der ‚Engel der Schönheit des Herzens‘ gezeigt. Im 4.Bild am Anfang des Buches strahlt er dich an. Dieser gab ihr auch eine besondere Botschaft dazu, aus der ich diesen Kernsatz zitiere:
Höre auf die Stimme deines Herzens! Sie ist leise, jedoch kristallklar. Sie spricht auch dann die Wahrheit aus, wenn sich andere Stimmen in dir schreiend und klagend durchsetzen wollen. Folge den Wahrnehmungen, die aus deinem Herzen kommen. Vertraue ihnen, denn im Herz bist du mit allem, was existiert, verbunden. Dein Herz ist unbegrenzt. Die größte Realität, die alle anderen Realitäten durchfließt, ist Göttin-Gott im Zentrum deines Herzens.“ Nun denken wir mal über eine weitere Bewusstseinsebene nach, die der Engel Amaania soeben erwähnt: Gott und Göttin sind in uns.…

(Buchauszug von Johannes Holey)


Johanna Zimmermann

Mit meinem Botschaften von den Erzengeln und Jesus Christus möchte ich den Leserinnen und Lesern Möglichkeiten zur Selbsthilfe übermitteln, das derzeit herausfordernde Leben in Liebe anzunehmen.


Wir sind immerdar umgeben und geführt von unseren Schutzengeln, himmlischen Helfern und vielen anderen Wesenheiten. Auch wenn wir es mit unserem Bewusstsein nicht immer erfassen und verstehen können, gibt es viel mehr als unsere Sinne wahrnehmen und wir mit unserem Verstand erklären können.

Daher ist es so wichtig, vertrauensvoll voranzugehen, offen für Neues zu sein, sich in Selbstverantwortung zu üben, über sich selbst hinauszuwachsen.

Die Anleitungen zur Selbstheilung dienen jedem Einzelnen und bieten Unterstützung, alle Ängste aufzulösen, die uns schwächen, um sicher durch diese "chaotische" Umbruchszeit zu gehen.
So bin ich sehr dankbar, dass ich Teil dieser Autorengemeinschaft sein darf und mir diese wundervollen Botschaften speziell für dieses Buch übermittelt wurden.

 

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern, dass sie sich geschützt und getragen fühlen von den Energien der Lichtwesen – denn wir sind niemals alleine!

 

Herzlichst Johanna

Lesekostprobe

Botschaft von Erzengel Metatron

 

Der Beginn einer neuen Zeitrechnung


Erzengel Metatron sagt: „Geliebte Erdenbürger, ich bin gekommen um euch vorzubereiten auf eine Zeitenwende, die ihr niemals für möglich gehalten hättet. Seid bereit, die Früchte eurer Arbeit einzufahren, ihr habt es wahrlich verdient.

Wie ihr schon feststellen konntet gibt es auf eurem Planeten Chaos wohin man schaut. Angst und Schrecken breiten sich aus, werden über die Medien noch verstärkt. Egal welchem Thema man sich zuwendet, die Angst ist allgegenwärtig. Doch das alles ist nur Schein, der Schleier, der von euch erschaffen wurde. Es gibt nichts, was ihr tun könnt, alles läuft im göttlichen Plan, der auch eurer ist.

Die Erde bebt, die Erde bewegt sich, im Innen wie im Außen. Das ist nun überall sichtbar. Vieles, was für euch selbstverständlich war, wird sich nun für immer verabschieden. Es gibt verschiedene Tierarten, die nun nicht mehr das Auslangen finden werden. Wie schon in früheren Zeiten verlassen diese dann den Ort, um in anderen Dimensionen ihr Dasein aufzubauen. Pflanzen wie auch ganze Ökosysteme werden euren Planeten nun erreichen, die ihr bis dahin noch nie gesehen habt. Sie werden den Ausgleich bringen, den die Erde dringend braucht. Dazu ist es wichtig zu wissen, dass ihr nicht in Angst und Schrecken verfallen sollt, wenn ihr dies wahrnehmt. Genau das ist es, wonach ihr gesucht habt, die Rettung von Mutter Erde wie auch allen Bewohnern.
Das Zeitalter der Ausbeutung von Menschen und Ressourcen, des Machtmissbrauches, sind nun Vergangenheit.

Ganze Landstriche werden für längere Zeiten nun zur Wüste werden, um sich zu regenerieren, die Verletzungen der letzten Jahrhunderte zu bewältigen. Andere Zonen, die bisher eher ungeachtet waren, werden nun zur grünen Oase erblühen. So rettet sich der Planet durch Gottes Hilfe und seiner unermüdlichen Unterstützung, uns unseren freien Willen weiterhin angedeihen zu lassen. Seid bereit, das große Ganze nun zu erkennen! Alles was ihr erlebt ist richtig und wichtig für euch.

Je mehr die Erde brennt, umso mehr Landstriche werden einer Erholungsphase zugeführt. Lasst euch nicht beirren vom "Ruin" eurer Vegetation. Natürlich ist damit auch nicht gemeint, diese Brände vorsätzlich herbeizuführen. Alles was in Gottes Plan geschieht, dient eurer weiteren Veränderung zum Wohle des Planeten wie auch seiner Bewohner.
Seid dankbar, ein Teil dieser Neuerung sein zu dürfen. Sendet Licht und Liebe in die Natur wie auch an alle Bewohner.

Viele Seelen sind noch immer der Dunkelheit verhaftet. Auch hier wird sich in naher Zukunft einiges verändern. Seid zuversichtlich, euer Plan der Veränderung, des Aufstieges in eine neue Dimension ist auf dem Weg der Vollendung. Nicht alle von den derzeitigen Bewohnern werden diese Weg mittragen, doch auch dies ist genau so vereinbart. Jeder hat die Möglichkeit, für sich selbst zu entscheiden, wo er in Zukunft leben möchte. Alle Menschen, die in der derzeitigen Energie bleiben möchten, werden dies auch tun.
Für all jene, die nun bereit sind für die neue Dimension wird sich eine neue Realität erschließen, abseits von Machtmissbrauch und Streben nach Reichtum. Ein neues Miteinander wird geboren, wo alle ihren Platz finden werden, wo sie ihren Bestimmungen bzw. ihre Vorstellungen, was für sie wichtig ist, ausleben können und dürfen. So ergeben sich sogenannte "Verbände", wo einer dem anderen hilft, jeder sein Wissen der Gemeinschaft zur Verfügung stellt, im gerechten Ausgleich für alle. Diese neue Welt ist es, nach der ihr euch schon so lange sehntet.

Nach Auflösung des derzeitigen Chaos, der Erneuerung von Mutter Erde geht es rasch voran. Viele Seelen werden von den sichtbaren Veränderungen berührt und erwachen, erinnern sich an ihren Plan, teilzuhaben, Unterstützer zu sein, ein neues Weltbild zu erschaffen.
Die derzeitigen Kriege dienen dazu, auch hier alte Strukturen zu zerbrechen, sie loszulassen. Segnet alle, die bereit waren, diesen Weg anzunehmen, denn ohne sie wäre es nicht möglich! So trägt jeder seinen Beitrag zum Gesamten bei, jeder Einzelne ist wichtig, auch wenn man es nicht erkennen kann.
Vieles, was bisher für euch wichtig war wird sich ebenfalls auflösen. Neue Regeln werden erschaffen, die auf das Gemeinwohl abzielen, keiner soll ausgeschlossen werden. Auch hier gibt es bereits Vorreiter, die schon auf dem Weg sind, zum Großteil aber noch im Verborgenen.

Lasst alle Beurteilungen und Bewertungen los, wenn ihr diese Neuerungen vorgestellt bekommt. Es ist ein einzigartiges Konzept, das auf Liebe zum Nächsten beruht. Ihr müsst nun langsam heranwachsen, eure alte Denkweise hintanstellen, bereit sein, Neues zuzulassen. Das wird natürlich nicht von heute auf morgen möglich sein. Seid zuversichtlich, dass alles nur zu eurem höchsten Wohle geschieht. Vertraut euren "Mentoren", sie arbeiten im Licht der bedingungslosen Liebe zu allem was ist.

Meine geliebten Brüder und Schwestern, ich sage euch, Großes steht euch bevor, dass es so noch nicht gegeben hat. Seid bereit, diesen lichtvollen Weg anzunehmen und voranzuschreiten – es wird euer Schaden nicht sein.

Es grüßt euch euer ständiger Begleiter Erzengel Metatron, der Überbringer des Lichtes!“

(Buchauszug Johanna Zimmermann)


Tara Eleonore Albers

Liebe Leserin, lieber Leser!

„Finde All-Es in dir.
Denn: Dein Göttlicher Plan liegt innen.
Und nun folge deiner Blaupause.“

 

Zu Ehren und aus Achtung – für alle jetzigen Kinder und für die Kinder unserer lichtvollen Zukunft habe ich dies geschrieben – für eine Welt mit glücklichen Kindern, die zu glücklichen Erwachsenen werden. In der Welt der lichtvollen Zukunft wird sich Gottes Architektenplan für diesen Planeten wieder in neuem Glanz abbilden. Der Planet Erde wird von unseren Fehlern befreit und sich wieder mit Hilfe der ‚Kinder der lichtvollen Zukunft’ an den universellen Gesetzen ausrichten. Die Kinder der lichtvollen Zukunft haben die Gaben und das Wissen, sich in Einklang mit der Natur, dem Großen Architektenplan anzugleichen. Ich möchte jedem Kind und auch jedem Erwachsenen sagen: Entfalte dich zu dem, was du schon in Gottes Imagination bist. Wirke daran mit, die Erde zu achten, zu schützen und zu lieben, somit sie für alle Bewohner wieder ein Paradies ist – sodass es wieder so werde, wie es Gottes Entwurf gewesen ist.


In Liebe – eure Tara Eleonore

 

Lesekostprobe

 

Schau nach innen und folge deiner Blaupause

 

Deine Schönheit, deine Größe, dein Licht, deine Liebe, dein Göttliches Selbst – all das ist innen in dir. Dein irdischer Körper ist, während du hier lebst, Gottes Hand und Fuß auf der Erde. Er ist dein irdisches Handwerkszeug, ist doch nur eine äußere Form, innerhalb dessen dein wahres Ich lebt. Folge deinem Plan, deiner Blaupause, während du auf Erden wirkst. Kinder, voller Lebenslicht kommt ihr hierher. Die Lebensartenvielfalt möchte sich durch eure Zuwendung und Pflege und durch eure bewusste Entscheidungskraft vervollkommnen zum Segen aller. Meine Anschauungsweise ist es, vom Besten auszugehen: Ich gehe davon aus, dass jedes Kind, jeder Erwachsene, jedes Tier – und alles in der Natur und im Himmel – ein Wunder ist. Es gibt irdische, unterirdische und überirdische Verbindungen – Wurzeln und Flügel – sichtbare und unsichtbare.
Vielleicht hört sich Manches in diesem Beitrag wie eine ‚Verallgemeinerung‘ an – wenn von ‚den Kindern der Neuen Zeit‘ gesprochen wird – oder von ‚Gottes Plan‘ oder davon, dass Eltern ‚das Beste für ihre Kinder wollen‘ – und doch ist es das, was Gott für die Planeten im Universum und Lebewesen entworfen hat – Idealwerte – und was sich Eltern bestenfalls für ihre Kinder wünschen können. Aus der ‚Großen Allmächtigen, Allwissenden Weisheit‘ heraus besteht für das Universum, für die Erde, für die Weiterentwicklung des Menschen, für jedes Kind, für die Tiere und für die Natur ein vollkommener Lebensplan. So ist es vorgesehen, vorausgesehen und vorausgeplant.

 

 „Die Erde ist ein Paradies.
Wo du deinen Fuß auch hinsetzt,
ist Heiliges Land.“
(Weisheit der Indianer)

 
Wir alle, jeder Erwachsene, kam durch das Wunder der Schöpfung als Kind in diese Welt. Jedes Kind ist etwas Einmaliges und Einzigartiges. Dieses Kind gibt es zum ersten und einzigen Mal. Und doch verbindet uns alle etwas, denn wir tragen einen Teil von Gott, einen Strahl Gottes, einen Teil seiner Wahrheit in uns. Ein Tropfen des Ozeans hat dieselbe Zusammensetzung wie der große weite Ozean. Ein Tropfen ist ein Teil des Ozeans, und ebenso ist ein Kind ein Teil, ein Tropfen, ein Lichtstrahl, ein Blütenblatt, ein Aspekt von Gott. Und jedes Kind bleibt dies, auch wenn es älter und ‚erwachsen‘ wird. Wir alle sind ‚ein solcher Tropfen aus dem All-Sein‘. Alles was ist, ist eine Facette, ein unvergleichlicher Ausdruck, eine Nuancierung des Einen Lichts. In jedem Kind, das auf die Welt kommt, möchte sich in seiner Kraft und mit all seinem Wissen und seinen Fähigkeiten, mit all seiner Liebe ein Teil Gottes, ein ‚Funke Gottes‘ der Welt schenken.

 

Die Welt gestalten, an ihrem Aufbau und vielleicht heute an ihrem Rück-Umbau mitzuwirken – das ist ein Teil der von ihnen übernommenen, gewählten Aufgabe. Die Kinder kommen in ihrem freien Geist, in ihrer Reinheit und Unschuld und in ihrer Liebe hierher. Sie kommen, um den wunderschönen, von Gott geschaffenen Planeten Erde wieder an Seinen Plan und an Seine Vision anzugleichen. Gott möchte uns aufblühen lassen.

 

Die Kinder sind gekommen, um praktische Mitarbeiter zu sein. Mit Talenten, Fähigkeiten und Begabungen wird das, was die Quelle in ihnen aus dem ALL-ES hervorsprudelt, der neuen, der neu aufgebauten, auch umgebauten Welt hinzufügen. Kinder und Erwachsene werden in Liebe und in Freude die Erde zu einem ‚neuen Paradies‘ erbauen. Sie werden Fehler, die gemacht wurden, erkennen und den Weg neu nach der ‚Ordnung des Lebens‘ ausrichten. Dies ist der Grund, warum die ‚Kinder der Neuen Zeit‘ in die Welt kommen. Es ist ihre große Aufgabe und Hingabe für die Welt. Die Geheimnisse des Lebens liegen tief im Wissen der Seele des Kindes, in seinem ‚Großen, wahren ICH‘, – und Geist und Seele bringt es mit, wenn das Kind geboren wird. Im Menschen wollen sie erfahren und entschlüsselt werden. Der Mensch will den Geheimnissen des Lebens dienen.

 
„In einem lebendigen Menschen
verherrlicht sich Gott.“
(Irenäus von Lyon)

 

Die Kinder unserer Welt sind die Hoffnung für eine wiederheilende-Welt, in der der Göttliche Bauplan zum Besten aller Geschöpfe sich entfalten kann. Kinder sind die Zukunft dieses Planeten, denn sie sind und wirken noch hier, wenn wir gegangen sind. Wir Erwachsenen: Eltern, Lehrer, Begleiter, können die Kinder auf ihrem Weg durch ihr Irdisches in die Welt hineinwachsen – von Baby, Kleinkind, ‚Schulkind‘, Jugendlichen bis in das Erwachsensein – Unterstützung und Stärke geben. Im ‚praktischen Teil‘ werden Beispiele dazu gezeigt.

 
„Kind: Sei in der Welt,
was du in Gottes Bild bist.
Sei dein höchstes Selbst.“
(Tara)

 

Wer sind nun die ‚Neuen Kinder‘?

Wir sprechen heute davon, dass sie Indigokinder, Kristallkinder, Sternenkinder, Sternenlichtkinder, ‚Kinder der Neuen Zeit’ sind. Sie sind inkarnierte Lichtwesen. Diese ‚Kinder der Neuen Zeit‘ bringen sehr viel Weisheit mit. Sie zeigen uns, dass das Tor zum Universum in ihnen offen ist und sie Zugang dazu haben. Sie öffnen uns Fenster in die Geistige Welt. Wir sprechen von dem ‚Inneren Kind‘, das auch im Erwachsenen lebendig bleibt.

Es heißt in alten Schriften: „Nur wenn ihr werdet wie die Kinder, werdet ihr Gottes Größe und Schönheit sehen können.“

 

Wenn wir fühlen, wie ein Kind fühlt, spüren wir eine unschuldige Liebe. Wenn wir ein Baby ansehen, sind wir sofort von dieser Liebe, von dem Wunder und dem Licht, das es umgibt, berührt. In der äußeren, weltlichen Betrachtungsweise werden Kinder eingeteilt in hochbegabte, hochintelligente und hochsensible Kinder. Sie werden ‚Frühentwickler‘ oder ‚Spätentwickler‘ genannt. Die Kinder haben sich heute weiterentwickelt, als das altbekannte, herübergebrachte Schema es kannte. Anstatt wahrzunehmen, dass es ‚Neue Kinder‘ mit außergewöhnlichen Begabungen sind, werden ihnen aus Unverständnis ihres wahren Wesens heraus Namen gegeben wie ‚ADHS-Kinder‘. Kinder werden als ‚krank‘ eingestuft, wenn sie vielleicht zu schnell und zu intelligent für den ‚normalen, altbekannten Schulalltag‘ sind. ADHS steht u.a. für hyperaktiv und impulsiv, ungeduldig und schnell frustriert sein – aufgrund von ihnen gefühlter Unterforderung. „ADHS ist ein Paradebeispiel für eine fabrizierte Erkrankung“, behauptet ausgerechnet der Entdecker des ADHS, Leon Eisenberg. Dieselbe Ansicht hat der amerikanische Neurologe Dr. Richard Saul (Buch: »ADHS Does Not Exist«). Also werden aufgrund der Reaktionen der Kinder darauf, dass sie nicht verstanden werden – von nicht in die Tiefe Blickende, nur auf das Äußere Schauende, sich Wissenschaftler nennende Erwachsene – Krankheiten konstruiert. Diese verordnen Kindern Medikamente gegen eine Krankheit, die es gar nicht gibt.

Wie es auch schon Simone de Beauvoir sagte: „Jedes Kind, das zur Welt kommt, ist ein menschgewordener Gott.“

 

Die Kinder heute haben ein größeres, waches Bewusstsein und eine Verbindung mit ‚Höherer Intelligenz‘. Wie oben schon gesagt, leuchtet in jedem Kind ein lebendiger Funke, ein Aspekt Gottes und Seine Allweisheit. Jedes Kind kommt aus dem Licht, ist Licht und sendet Licht aus – wissenschaftlich gesprochen heißt es: Unser Körper besteht aus schwingenden Biophotonen. Kinder in früheren Zeiten lernten oft mühsam aus Büchern. Alles was ist und was wir kennen, hat sich aufeinander aufgebaut, auch auf die Erfahrungen der vorherigen Erkenntnisse. Es gibt ein Lebensgedächtnis, das mit der Ewigkeit verbunden ist. Dieses Lebensgedächtnis steht in Verbindung mit unserer Seele. Für Kinder unserer Zeit ist diese Verbindung einsehbar und real. Sie haben Zugang dazu. Ihr Handeln in der Welt gründet sich auf diese direkte Verbindung. Sie leben und erfahren immer mehr ihre Göttlichkeit und handeln daraus. Die Geistige Wirklichkeit, den Göttlichen Kern in sich, entfalten sie sich auf ihre eigene Weise, mit ihren besonderen Talenten und Gaben.

(Buchauszug Tara Eleonore Albers)

Nachruf

 

Unsere liebe Mitautorin Tara Eleonore Albers

ist am 22. Februar 2024 heimgegangen.

 

Sie konnte ihren Text für diese Seite nicht mehr schreiben und ihren Auszug aus ihrem wertvollen Beitrag über die neuen Kinder nicht mehr auswählen. Deswegen habe ich für sie die Auswahl aus ihrem Beitrag getroffen.

 

Im Namen aller Mitautoren kann ich sagen, dass wir Tara niemals vergessen werden! Sie war und ist weiterhin ein wichtiges Mitglied unserer Autorengemeinschaft und eine liebenswerte Mitautorin.

 

Brigitte-Devaia, Initiatorin des Gemeinschaftsbuches

 


Britta Alanèe Stüven

 

 

Liebe Leserinnen und Leser!

 

Als mich Brigitte-Devaia im Frühjahr 2021 einlud, an einem von ihr geplanten Gemeinschaftsbuch über beglückende Entwicklungen auf dem Planeten Erde als Autorin mitzuwirken, spürte ich sofort, dass ich mit dabei sein möchte. Es war wie ein innerer Ruf, obwohl es nicht so leicht war, da mein Mann und ich kurz vor unserem Umzug in eine andere Wohnung standen. Doch durch meine innere Führung gelang es mir, die Berichte rechtzeitig einzureichen.


Damals war noch nicht klar, dass sich die Veröffentlichung des Gemeinschaftsbuches verzögern würde. Es brauchte viel Geduld, Vertrauen und Beharrlichkeit von Brigitte-Devaia und Johannes, alle – zumeist unerwarteten – Hindernisse zu überwinden.

 

So konnte das Gemeinschaftsbuch „Unsere lichtvolle Zukunft“ im Dezember 2023 veröffentlicht werden. Mein Dank gilt allen Mitwirkenden!

 

 

 

Buchauszug

...Wo immer ihr seid, wisset, dass die göttliche Flamme der Liebe in euch leuchtet und überall Licht ausstrahlt, wo ihr auch seid, ob zu Hause, in eurer Umgebung, in der Stadt, in der Firma, im Auto – überall ist dieses innere Licht, euer Christus-Bewusstsein, mit euch und strahlt Licht aus in die größte Finsternis hinein. Haltet diese Vision aufrecht von dem liebevollen Licht in euch, das von euch ausstrahlt...   (Ashtar Sheran)

 

Liebe ist der Schlüssel

 

„Gott zum Gruße, liebe Alanée und lieber An-Kar! Ich bin Ashtar Sheran. Schön, dass ihr gemeinsam euch eingestimmt habt. Liebe ist der Schlüssel zum Glück. Öffnet eure Herzen füreinander, für alle Wesen und für die ganze Welt. Seht die Erde wieder als einen strahlenden, leuchtenden Stern. Und er leuchtet so, weil Frieden und Liebe auf diesem Planeten regieren. Das ist unser oberstes Ziel, und es wird getragen von allen Wesen, die diesen Frieden in sich finden und das liebevolle Miteinander üben. Habt Vertrauen und Geduld auf eurem Weg. Viel wird geschehen, und ihr werdet wissen, dass es euer Weg ist, der sich vor euch ausbreitet. Lasst euch darauf ein, dass euer Leben neugestaltet wird. Und erkennt immer mehr eure Zusammenarbeit mit uns, euren Raumgeschwistern. Wir grüßen euch aus dem All. Auch wir vereinigen uns, um dieses liebevolle Licht ins ganze Universum auszustrahlen. Und es ist so wunderschön zu sehen, wie überall in der ganzen Welt ebenfalls dieses Licht ausgestrahlt wird. Wir vereinigen uns zu einer starken Kraft. Diese Energie wirkt heil- und segenbringend. Vieles kann dadurch gelindert werden, doch nicht alles kann aufgehoben werden. Es gibt Ereignisse, die geschehen, weil sie zum Ablauf des karmischen Geschehens gehören. Bewahrt euch euren inneren Frieden, und tragt ihn hinaus in die Welt. Wo immer ihr seid, wisset, dass die göttliche Flamme der Liebe in euch leuchtet und überall Licht ausstrahlt, wo ihr auch seid, ob zu Hause, in eurer Umgebung, in der Stadt, in der Firma, im Auto – überall ist dieses innere Licht, euer Christus-Bewusstsein, mit euch und strahlt Licht aus in die größte Finsternis hinein. Haltet diese Vision aufrecht von dem liebevollen Licht in euch, das von euch ausstrahlt. Fühlt euch selbst als diesen strahlenden, leuchtenden Stern, so wie ihr die Erde seht. Und visualisiert, dass jeder Mensch dieses Licht in sich trägt und es zum Leuchten bringt. Viele kleine Sterne auf diesem Planeten Erde ergeben den großen, leuchtenden Planeten Erde. Lasst das Licht in euch leuchten und strahlt es aus über alle Wesen, ob im sichtbaren oder unsichtbaren Bereich. Strahlt es aus über die Natur, in die Atmosphäre, ins Erdinnere hinein. Legt den Mantel der Liebe um die ganze Welt. Und die Menschen, die offen dafür sind, werden diese Liebe in ihre Herzen einlassen, werden diese Liebe weitertragen in ihr Umfeld hinein. Auch Mutter Erde freut sich über jede liebevolle Energie, die ihr gesandt wird. Es hilft ihr bei ihrem Heilungsprozess. Und so ist es auch mit den Menschen. Je geborgener Menschen sich fühlen, je liebevoller sie sich angenommen fühlen, je mehr sind sie bereit, diese Liebe weiterzutragen. Aus der inneren Kraft heraus, aus dem inneren Gefühl des Geborgenseins heraus, aus dem inneren Frieden heraus. Dadurch wird die Welt neu gestaltet, neu geboren. Ich grüße euch von der Weltraumstation Share. Haltet den Frieden in euch aufrecht, erlebt ihn jeden Tag neu. Tragt ihn weiter, wo ihr auch seid. Wisset, dass ihr stets unter Gottes Schutz und Führung seid, wenn ihr in der Liebe bleibt. Achtet auf euren Schutz. Strahlt Licht und Liebe aus, wo ihr auch seid, und geht vertrauensvoll euren Weg. Liebe Grüße senden euch auch eure Sternengeschwister. Frieden über alle Grenzen! Frieden im ganzen Universum! Ich bin Ashtar Sheran, der Leiter der Intergalaktischen Flotte!“
 

Mit euch geschieht die Wandlung


„Die Arbeit an euch selbst besteht immer, euer ganzes Leben lang, und nicht nur auf der Erde, auch in den geistigen Sphären. So geht es auch mir. Auch ich lerne weiter. Wir lernen alle weiter. Wir entwickeln uns immer mehr in unser Wahres Selbst hinein, in unsere wahre Göttlichkeit hinein. Und durch unsere Friedensfähigkeit eröffnen sich neue Horizonte. Das Leben weitet sich immer mehr aus, ebenso die Kreativität. Habt Geduld mit euch selbst. Probiert nicht, die zweite Stufe vor der ersten zu tun. Fangt mit euch an! Mit euch geschieht die Wandlung. Euer innerer Frieden bewirkt den äußeren Frieden. Und die Liebe zu euch selbst bewirkt die Verstärkung der Liebe in der Außenwelt. Erkennt die Verantwortung darin! Wie wollt ihr anderen helfen, wenn ihr selbst noch nicht in eurer Mitte seid? ‚Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes in euch‘, so hat Jesus Christus schon gesagt, ‚dann wird euch alles andere dazugegeben werden.‘ Und so ist es. In euch geschieht die Wandlung zum Besseren. Von innen nach außen geschieht die Wandlung. So ist es immer. Im Inneren ist der Schlüssel für das glückliche Sein, ob auf Erden, ob hier auf dem Raumschiff, auf einem anderen Planeten oder auf einer anderen Sonne. Im ganzen Weltraum gilt dieses Gesetz.
Liebe Alanée, liebe Geschwister, habt Vertrauen auf eurem Weg! Macht euch bewusst, dass ihr nur dann zum Segen aller auf Erden wirken könnt, wenn ihr wirklich mit Freude tut, was ihr tut. Erfüllt eure Aufgaben mit Freude. Jede Aufgabe ist gleich viel wert. Bei uns gibt es keine Bewertung der Tätigkeiten. Es gibt nur immer größere Verantwortung. Macht euch dies bewusst. Je mehr ihr im kleinen Kreis eure Aufgaben sicher und liebevoll erfüllt, umso mehr Aufgaben können wir euch geben. Macht es gut, liebe Geschwister. Ich grüße euch aus den Sphären des Lichtes und der Liebe. Ich bin es, Ashtar Sheran. Bis zum nächsten Mal!“
Und ich dankte: „Danke für die kraftvolle Energie, die ich gespürt habe! Danke, dass ich mich so aufgeladen fühle, so klar im Kopf, so voller Vertrauen und Leichtigkeit. Liebe Grüße sende ich dir und unseren Geschwistern. Vielen Dank auch für euren Schutz und für eure Führung! Dafür danke ich auch den Engeln, Jesus Christus und Gott-Vater-Mutter. Amen.“

(Buchauszug von Britta Alanèe Stüven)


Medium Johannes

Meine lieben Geschwister,
mit diesem Buch sind wir als Autoren-Gemeinschaft der Stimme Gottes gefolgt. Die Worte in diesem Buch sind Botschaften der Liebe und der Freude. Sie dienen dem Einssein im Sein und möchten die Herzen vieler Menschen berühren. Sie möchten uns alle bestärken und ermuntern, das Licht der Liebe im täglichen Leben weiterzugeben. Wir alle sind im Grunde eine Gemeinschaft der Liebe, die sich in einer Selbsterkenntnisreise befindet, um eines Tages zu erkennen, was folgende Worte bedeuten: ICH BIN das Licht der Welt, die Auferstehung und das Leben.

 

Alles ist Liebe, und wer in der Liebe ist – ist in Gott, denn Gott ist die Liebe. Die Polarität wird sich vollkommen auflösen!

 

Fühlt euch alle liebevoll umarmt und mit Gottes Liebe gesegnet.

 

Euer Medium Johannes (MJ)
Meine lieben Geschwister,
es sind nicht meine Worte. Ich bin ein liebender Schreiberling und Empfänger der einen universellen Quelle der Liebe. Gottes Stimme hat meinen Geist und mein Herz berührt und erschuf eine Sinfonie der Liebe, Lebensfreude, Andacht und des Lobpreises. Meine Visionen möchten euren Geist beflügeln und euch inspirieren, gleich einem Kind eure Fantasie wieder den ursprüglichen Raum in eurem Leben zu geben. Wir alle sind Kinder Gottes und unsere Freude ist im Universum als Melodie hörbar. Was können wir tun? Die Botschaft Christi der Liebe, Dankbarkeit, Demut und Freude in die Welt tragen. Unsere Gedanken und Worte sollten mit dieser Liebe erfüllt sein. Unsere Seele jubiliert in jedem Augenblick ob der Freude. Wir alle können einen segensreichen Beitrag zum Aufstieg der Erde einbringen. Die Gemeinschaft der Liebe ist das Licht dieser Welt. Wir, die Autoren dieses Buches, bezeugen mit unseren Beiträgen, dass wir dem Gotteswerk der Liebe treue Diener sind.
Auf das Leben und auf die Liebe
Medium Johannes

Buchauszug

Im Lichte Christi oder der Segen der Liebe

 

Wir sind Zeugen und gleichsam Hauptdarsteller in einem außergewöhnlichen Spiel Gottes. Einem Spiel, dessen Happy End bereits im ersten Akt dieser grandiosen Aufführung im ‚Goldenen Drehbuch Gottes’ seinen Anfang nahm. Einst waren wir im Wissen, wer wir und wessen Kind wir sind, doch im Laufe unserer Reise stieg der Nebel der Vergessenheit in unserem Bewusstsein empor. Wir, die wir im Lichte Gottes, der Essenz der Liebe, ins Leben gerufen wurden, begannen in einen für sehr lange Zeit vorgesehenen Schlaf zu fallen. Unsere Reise durch die Frequenzebenen bis hinunter zur Ebene der Materie nahm seinen Anfang. Unser aller Mut, uns für diese erhabene Reise freiwillig zu melden, obwohl wir das Goldene Drehbuch nicht kannten, wird uns eines Tages zum Segen sein. Wir bekamen die Möglichkeit, eine Rolle in diesem Göttlichen Schauspiel zu übernehmen. Im Laufe unserer Reise vergaßen wir jedoch unsere Göttliche Herkunft und unsere grenzenlose Schöpferintelligenz.

Es war das Wort, das am Anfang, der kein Anfang war, das Licht offenbarte und das uns bis zum heutigen Tage auf unserer Reise begleitet. Das Licht Christi oder die Essenz der Liehe hat uns alle Epochen hindurchgeführt, erfüllt und durchströmt. WIR tragen es in unseren Herzen, atmen es in jedem Augenblick ein und segnen mit dem Ausatmen unser gesamtes Umfeld. Jedes Elektron, jedes Atom und jede Zelle unseres Seins vibrieren in dieser Melodie. Gleich liebevollen Eltern hat diese Liebe uns immer wieder mit Erkenntnis und Führung gesegnet. Christus ist das Licht in der Wunderlampe, die Leben genannt wird, und die das Leben ist. Das Licht Christi führt uns durch die dunkle Nacht der Seele und ES ist der Menschheit ‚Lichtvolle Zukunft’. Es ist die Anerkennung dessen, was wir wirklich sind und das Zeitfenster dieser wirklichen Freiheit ist in der Vorsehung verankert. Das ‚Licht Christi’ wird uns dieses WIR bewusst fühlbar offenbaren. So werden wir erkennen, was die Worte ‚Herr’ und ‚Gott’ (Herrgott) für eine segensreiche Bedeutung haben. Ob weiblich oder männlich, nichts von beiden Energien entspricht der Wirklichkeit dieses Wortes. Es ist die schöpferische Tätigkeit und das universale Gesetz Gottes. Gottes erhabener Plan offenbart sich in diesem strahlenden Licht, das sich durch das Menschsein ausdrückt. Dies ist der ‚Göttliche Mensch’, den das ‚Göttliche GottVaterMutter-Prinzip’ erschaffen hat. Einst nannten wir einen solchen Menschen einen Christus und Christus sagt „ICH BIN GEGENWART“.

Im Grunde unseres Seins sind wir Geist, sind wir diese Liebe und wir sind hier auf dieser Ebene, um durch diesen Heiligen Geist in uns und um uns herum ein gesegneter GottMensch, Gottfrau, Gottmann zu werden – zu sein. ES ins Leben zu rufen und ES in der Wirklichkeit auch zu sein. Diese Lebenskraft, diese ‚bedingungslose Liebe’ hat alle Macht über Himmel und Erde. ES wird immer in der Weisheit der Göttlichen Quelle – Gott genannt – zum Wohle und zum Segen das Leben fördern. Christus kommt mit den Heerscharen der Himmel daher, die uns immer begleiten, helfen und dem erhabenen Weltenwerk dienen. Alle Aufgestiegenen Meisterinnen und Meister sind liebevolle Paten der Menschheit. Die Zukunft, die im ‚Jetzt’ erschaffen wird, findet bereits in vielen Gedankenmustern der Menschen statt. Wir kommunizieren miteinander und aktiveren durch unsere Bewusstwerdung einen Lichtpunkt nach dem anderen im ultraviolettblauen Netzwerk, das den gesamten Planeten wie einen Mantel umhüllt – der Mantel Gottes, der alles was IST, umhüllt. Unsere aller Ganzheit vibriert in der Melodie der Liebe. In allen Zellen unserer Körper jubiliert diese Glorie Gottes. Alle Körper zusammen sind wiederum ein Körper, das Gewand Christi, der Liebe. Dieses Göttliche Prinzip, das in allen Menschen die Schöpferkraft darstellt, ist der Goldene Schlüssel für diese Zukunft. Aus einem Samen entstand ein Lebensbaum und dieser Lebensbaum hatte viele Samen, also viele Kinder und so vermehrte sich die Menschenrasse nach seinem Bilde – der Liebe. All die Evolutionszyklen und genetischen Veränderungen waren nur die Folge eines genialen Drehbuches. Ein Akt folgte einem anderen, bis es zum ultimativen Aufstiegs-Akt kommen wird. Als Schöpferinnen und Schöpfer haben wir besondere Verantwortung für diesen Planeten und dessen Natur.

Die Liebe und Göttliche Intelligenz in unseren Herzen verbinden sich jetzt fortlaufend in der Frequenz einer Quantengeschwindigkeit mit allen anderen Menschen, mit allen Lebewesen und wird das ‚Globale Erwachen’ mit dem Licht der Wirklichkeit synchronisieren. Das gesamte Sonnensystem, unsere Galaxis und das Universum sind an diesem Prozess beteiligt. Die Wirklichkeit ist jedoch, dass WIR bereits die Einheit sind und nicht ein Teil davon. Worte können nicht wiedergeben, was Gottes Reich wirklich IST. Wir können also alle etwas für diese Welt tun, indem wir bedingungslose Liebe’ in dieses Netzwerk von Schöpferinnen und Schöpfern senden, das WIR als Einheit sind. Unsere Visionen einer lichtvollen Welt, die im Lichte einer Globalen Gemeinschaft im Codex der Göttlichen Quelle erstrahlen, werden sich offenbaren, wenn der richtige Zeitpunkt von der Göttlichen Quelle aktiviert wird. Das WIR ist der Zündfunke und die Liebe das Leuchtfeuer Gottes. Menschen werden überall auf dieser Welt beginnen, mehr und mehr aus sich heraus zu leuchten. Die Meisterdrüsen im menschlichen Körper werden strahlender, heller und ihre Frequenzen gleichen sich der Gottesmelodie an. Es ist wie mit dem goldenen Volk der Bienen, die ein gemeinsames Lied der Freude und Liebe summen. Die Ernte, die sie einbringen, ist der Goldene Nektar der Blüten, der dann wiederum von diesen außergewöhnlichen Wesen in Honig transformiert wird. Im Grunde ein alchemistischer Prozess, dessen Grundessenz die Liebe ist. WIR Menschen sind auch All-Chemisten und dürfen unsere Zutaten für den Schmelztiegel des Lebens selbst wählen.
Was wäre, wenn WIR für die Offenbarung einer Lichtvollen Zukunft, die Essenz von Liebe, Lebensfreude, Demut, Freude, Achtsamkeit, Einssein, Frieden, Begeisterung, Dankbarkeit und Harmonie in unseren Alltag einbringen? Die Einheit dessen, was diese Energien sind, ist das Licht Christi. WIR sind der Heilige Gral und brauchen nur das ins Leben zu lieben, was WIR bereits sind – liebende Schöpferwesen von erhabener, außergewöhnlicher Schönheit – ein ‚Göttliches Bildnis’. Selbstbewusst und strahlend wie eine kindliche Sonne, die das Lied der Freude durch das Sonnensystem sendet.

Unsere lichtvolle Zukunft ist eine Goldene Ära, in der das Einssein der Menschen sich mit ihrem Göttlichen Erbe vollkommen synchronisiert...

(Buchauszug von Medium Johannes)


Ingrid Maria Hülsmann

Liebe Seelengeschwister,
Ich wurde eingeladen, Mitautorin dieses Gemein-schaftsbuches zu werden. Nachdem ich zugesagt hatte, meldeten sich alte Muster bei mir, von denen ich glaubte, sie aufgelöst zu haben. Ich bat die Helfer des Lichtes und der Liebe um Unterstützung, spürte deutlich den Ruf, meinen Beitrag dazugeben zu wollen, und folgte ihm. Brigitte-Devaia hat mich zusätzlich be- und gestärkt, wofür ich ihr sehr dankbar bin.


Gerade in der jetzigen Phase der Wandlung und Transformation ist es wichtig, mit sich selbst und allem, was ist, in den Frieden zu kommen. Dazu trägt der Kontakt zu unserem inneren Kind bei, dass sich nicht wahrgenommen und gesehen fühlt. Es wartet auf uns, auf unsere innigen Umarmungen und die bedingungslose Liebe, um mit uns vertrauensvoll in die lichtvolle Zukunft zu gehen. 

 

Ich bin dankbar, dass ich hier in diesem Buch meine eigenen Erfahrungen mit den Leserinnen und Lesern teilen darf. Gemeinsam können wir uns inspirieren, stärken und uns mit Zuversicht auf die Zukunft fokussieren, die lichtvoll sein wird.


Herzlich(t) Ingrid Maria

Lesekostprobe

 

Es werde Licht

 

*Anmerkung: In Ingrids Beitrag geht es um das innere Kind

 

...Gedanklich stellst du dir jetzt vor, dass du zu ihm (*deinem inneren Kind) gehst, und es in deine Arme nimmst. Du hörst ihm aufmerksam zu, als es zu reden beginnt. Es spricht darüber, dass es sich unverstanden und ausgegrenzt gefühlt hat, da es vieles schon immer ganz anders gesehen und gefühlt hat als andere. Dadurch hat es auch seine Gaben und Talente unterdrückt und verdrängt, denn es dachte, nicht gut genug und sogar dumm und weniger wert zu sein als andere.

Dich berührt das alles sehr tief, was dein inneres Kind dir erzählt und anvertraut.Es weint, du hältst es dabei still und liebevoll in deinen Armen, sein Köpfchen ruht an deiner Brust, und das Schlagen deines Herzens lässt es zur Ruhe kommen. Ihr fühlt beide die tiefe Liebe, die euch verbindet und trägt. Ganz behutsam fängst jetzt du an zu reden, und nun hört es dir auch zu. Du sagst deinem inneren Kind, dass ihr beide EINS seid, und dass dir das sehr lange nicht bewusst war. Du sprichst darüber, dass du immer das Beste von dem gegeben hast, was gerade möglich war, und dass da gleichzeitig das Gefühl war, es ist noch nicht gut genug. Dadurch war ständig Druck und Stress in dir, doch du hast es nicht bemerkt. Du sprichst darüber, dass du es allen recht machen und ihnen beweisen wolltest, dass du doch auch gut warst. Dabei hast du den Kontakt zu deinem inneren Kind verloren. Du warst so sehr mit dem Außen beschäftigt, dass der Raum für den Blick ins Innere fehlte. Während du das alles erzählst, ruht dein inneres Kind ganz entspannt und ruhig in deinen Armen, du spürst eure innige Beziehung und die tiefe Liebe, die euch Zwei verbindet.
Du spürst nach und erkennst, dass ein unwahrer, mächtiger Glaubenssatz die gedankliche Blockade ausgelöst hat. Ein Rückblick auf euer gemeinsames Leben lässt Freude aufsteigen, denn du erkennst, dass du deine Talente und Gaben schon immer aus dem Herzen heraus gelebt hast, ohne dass es dir bewusst war. Dein kreatives Kind war nie wirklich weg. Vielen Menschen konntest du damit eine Unterstützung sein, doch wenn sie dich darauf aufmerksam machten, und sich dafür bedankten, hast du dich schwergetan, den Dank anzunehmen. Du hast viel Anerkennung bekommen, doch dein innerer Saboteur war sehr stark. Du schaust dein inneres Kind an, das sich voller Vertrauen an dich gekuschelt hat. Es weiß, dass es sich voll und ganz auf dich verlassen kann. Auf diesen Augenblick hat es so lange gewartet. Eine riesige Last fällt zu Boden und zerschellt. Hand in Hand mit deinem inneren Kind schaust du mutig und zuversichtlich nach vorne. Eine kindliche Freude breitet sich in jeder Zelle aus, und du spürst eine unbändige Kraft. Ihr seid bereit für den größten und intensivsten Wandel aller Zeiten. Du erkennst, dass dein inneres Kind wie du ‚göttlich‘ ist und alle Prüfungen und Herausforderungen des Lebens den Sinn hatten, genau dieses BewusstSEIN zu erweitern. Alles war und ist eine Vorbereitung für das JETZT und die Transformation in eine ‚lichtvolle Zukunft‘...

(Buchauszug von Ingrid Maria Hülsmann)


Ursula Warga

Zu unserem Buch

 

Unser Buch ist leise entstanden, wie ein Seelengeflüster, ohne dass wir uns physisch begegneten. Wir haben uns als Seelen verabredet.


Brigitte-Devaia hat uns zusammengefunden, um das, was wir in dieser Welt auskristallisieren, auch in ein Buch zusammenbinden. Jeder von uns hat für diesen Wandel eine andere Aufgabe, einen anderen Klang, eine andere Stimme. Das wirst du deutlich spüren, lass dich von diesem Vielklang inspirieren.

Ich wünsche dir auf der Reise zu deinem Innersten viel Freude.

Das Leben ist und bleibt ein Abenteuer und bitte verstehe es als grosses Privileg, jetzt hier dabei zu sein, wenn wir uns als Menschheit dauerhaft in lichtvolle Dimension begeben. Ist das nicht eine wunderbare Verabredung?

 

Mein Beitrag spiegelt meine Position


Als Freiheits-Liebende spüre ich das Spannungsverhältnis zwischen der Welt, die nicht mehr auszuhalten ist, von der man sich am liebsten endgültig distanzieren möchte und der neuen Erde, die jeder von uns bestimmt schon durch einen Hauch erfahren durfte, aber noch nicht vollends besiedeln kann. Wir stecken in einem Zwischenstadium fest und die Frage scheint mir sehr berechtigt zu sein: „Sind wir noch ganz Mensch – sind wir schon ganz Gott – sind wir irgendwo dazwischen in einem
leeren Raum?“
Als Trauerefahrene und auch als Trauerbegleiterin kenne ich den Raum sehr gut. Es geht um das Aushalten. Wir passen nicht mehr ins Alte und das Neue ist noch nicht greifbar. Wer sind wir jetzt? Aber genau darin erkenne ich das grosse Potential der Verwandlung. Bevor der Schmetterling aus dem Kokon kommt ist die Transformation an einem Punkt, wo man nicht mehr weiter weiss und wir vom Funken Gottes gelenkt werden. Tiefes Vertrauen ins Leben ist dieser Treibstoff der uns
hier durch bringt. Wir dürfen mit einem Gnadenstrom an uns Menschen rechnen, ETWAS das sich über uns legen wird wie der „blaue Mantel Marias“, die heilende göttliche Kraft. Das kommt aus meinem tiefsten inneren Wissen. Halte durch, mit Gottes Hilfe schaffen wir das. Das flüstere ich dir als Seele zu.


In Liebe Ursula Maria

Lesekostprobe

Erstmalig in der Menschheitsgeschichte


...Wir haben tatsächlich die Möglichkeit, mitsamt unserem Körper einen Dimensionswechsel zu durchwandern. Mit anderen Worten: Durch den Nullpunkt gehen und ein Erwachen in der Neue Zeit. Das ist ein Novum. Der Durchgang wird so geschehen, wie es für jeden am besten ist, so ist mein Verständnis. Manche bekommen davon nichts mit, weil sie tief schlafen, physisch meine ich. An meinem Erlebnis kann ich für mich festmachen: Es hat definitiv mit meinem Bewusstsein zu tun. Ich gebe eine Art Startschuss, ich entscheide und erlaube es. Es ist pure Gnade und es hat mit Entschlossenheit und dem Setzen von Absicht zu tun. Es geht nicht um die Frage, ob du gut genug bist. Es geht um die Bereitschaft, loszulassen von alten Mustern, von Gewohnheiten, von angehäuften Reichtümern, von der Angst, nicht bereit zu sein…

Es geht um ein bedingungsloses „Ja“ zur Göttlichkeit in dir. Es ist ein Liebesbekenntnis. Niemand hatte mir zuvor eine Post gesandt mit detaillierter Vorgehensweise, nein, es ist mein Erlebnis. Gechannelte Berichte wie von Nancy Holten, Ines Nandi, Lena Giger, Marco Haxel bestärken meine Wahrnehmung. Männliche und weibliche Energien sind im Einklang und sind ausgeglichen wie im Nullpunkt. Wann der Zeitpunkt reif ist, wird wie in einem wundervollen Symphoniekonzert von den geistigen Begleitern bestimmt. Ich stelle mir darunter eine Art Schleuse vor, die alle sammelt, um auf die Arche zu steigen. Ein Sammelbecken für Bereitwillige vielleicht? Gut, ich gebe zu, es ist schon sehr mutig und vage von mir, darüber zu schreiben, doch es ist nun mal mein Job. Und da wären wir gleich schon beim nächsten Thema. Es ist an der Zeit, dass wir der Wahrheit in uns vertrauen und Aufmerksamkeit schenken, sie nicht länger klein und unscheinbar lassen. Nehmen wir die Wahrheit ‚wahr‘ und tragen sie vor uns wie ein Licht. Und tragen wir unser Licht, das wahrste Licht überhaupt, sichtbar durch diese Welt. Jesus erklärte: „Also lasst euer Licht leuchten vor den Leuten...“ (Matt 5:16). Warum bin ich gerade jetzt hier inkarniert? Was hat sich meine Seele dabei bloß gedacht? Was ist mein Auftrag in all dieser Wandelzeit? Manche reden vom Wassermannzeitalter, was mir gut gefällt (weil ich einer bin), manche von einem Goldenen Zeitalter und verschiedene Kulturen betonen jeweils unterschiedliche Zyklen: 2000, 5000 bis 26.000 Jahre. Allen gemeinsam ist jedoch, dass jetzt die Zeit des Wandels ist, von welchem Zyklusende aus gesehen auch immer.
Selbst wenn kein einziger Mensch bereit wäre, sich für das Licht zu entscheiden, was würde schon passieren? Die Erde geht ins Licht. So oder so. Sie ist bereit. Sie erhöhte ihre Schwingungen kontinuierlich seit dem Jahr 2012, ungeachtet dessen, was wir Menschen tun. Meine Aufgabe ist und bleibt meine Aufgabe, auch wenn ich sie nicht erfülle. Ist es nicht eine uns innenliegende Sehnsucht, den Sinn dessen zu erspüren, warum wir hier sind?
Die Liebe lenkt das ganze Universum. Ihr können wir uns vollständig anvertrauen. Von ihr können wir uns leiten lassen. Tragen wir die Sehnsucht nach Auflösung des Lebensrätsels erst mal in uns, wird ein Erwachen nicht mehr fern sein. Sind wir durch die Vergessenheit hindurch erwacht, wird sich ein Weg zeigen, und dieser Weg wird gegangen, weil er zum Weg der Liebe wird. Wie könnte man einen anderen Weg wählen als den Seelenweg? Die Liebe muss nicht erklären, sie ist einfach dann in einem und ist klar. Und dann wird dir nichts mehr zu klein sein, weil du es liebst. Und du wirst gütig mit dir selbst sein und alles auf Goldgrund malen und es hochhalten, wie Rilke es betont in seinen Zeilen. Wir wissen gar nicht, wem wir dienen, wenn wir einfach nur das tun, was uns mitgegeben worden ist. Und ich weiß nicht, wem löst es die Seele los…


Die Zeit der Zertifikate ist vorbei. Berufsbezeichnungen, akademische Titel werden nicht mehr wichtig sein. Wichtig wird sein, dass du in der Verbundenheit zu dir selbst stehst wie ein Baum. Verwurzelt und mit allen Ästen nach oben zum Himmel ausgesteckt. Der Baum denkt nicht, wie er die tollsten Früchte bekommt. Er ist eingebunden in ein Geflecht und lässt geschehen, was der Samen in ihm auslöst. Könnte ein Samen nicht der Liebe entsprungen sein, wenn er von Gott kommt? Natürlich hat nicht jeder eine Aufgabe, die unmittelbar für andere erkennbar das Licht leuchten lässt. Woher wissen wir schon, was die ureigene Lebensaufgabe hinter einem Menschenverhalten ist? Vielleicht ist der Mensch diesmal gekommen, um Verwirrung zu stiften, bewusst zu spalten, zu diffamieren, damit andere in seinem Umfeld trainieren können, stark verwurzelt und ausgerichtet zu bleiben oder wieder andere, um zu erwachen? Ich möchte dich ermutigen, deine gottgegebene Gabe in dir zu sehen, vielleicht das eine oder andere welke Blatt abzublättern, um dann die Knospe zur vollen Blüte kommen zu lassen. So wie sich die Erde erfüllen lässt von höherer Schwingung und dem Licht entgegengeht, so dürfen auch wir uns erfüllen lassen von diesem Erkennen, Annehmen und bewussten Entscheiden dafür. Es gibt kein Zurück mehr, wenn du erwacht bist, selbst wenn es nach anfänglichen Glücksgefühlen erst wieder dunkler wird als jemals zuvor. Was bedeutet es für die kommende Zeit, da Menschen erwachen werden, denen nicht viel Zeit bleibt, weil ihnen alle Themen, um die wir Menschen betrogen worden sind oder besser gesagt, um die wir uns haben betrügen lassen, um die Ohren fliegen werden?

Vertrauen wir uns unseren geistigen Helfern an und malen uns in unserer Vision einen Übergang aus, der jeder Seele das ermöglicht, was zu ihrem Seelenauftrag gehört. Mein Naturell ist geprägt von Realitätsnähe. Man hätte mich nie als Träumerin bezeichnet, ich mich selbst auch nicht. Doch ich habe mich wieder auf meine Träume eingelassen, selbst am Tag. ch frage mich wirklich ernsthaft, wie sich die Geistige Welt diesen Übergang vorgestellt hat, wie es wohl vonstattengehen wird? Gleichzeitig sagt ein anderer Teil in mir: Ich muss es gar nicht wissen. Wir werden es fühlen, oder wir werden es gar nicht bemerken und es wird einfach geschehen, wenn wir bereit sind, uns vollständig hinzugeben. Was ich erfahren habe, ist, dass wir einwilligen und deshalb betone ich die Bedeutung deines ‚freien Willens‘. „Aber Gott hat uns einen neuen Himmel und eine neue Erde versprochen. Dort wird es kein Unrecht mehr geben, weil Gottes Wille regiert. Auf diese neue Welt warten wir.“ (2. Petrus 3:13)...