Über mich

Darf ich mich vorstellen?

 

Mein Name ist Brigitte-Devaia Jost. Brigitte-Devaia ist mein Künstlername und auch mein Seelenname. Brivaia ist mein Kürzel. Meine Malerei heißt 'Brigitte-Devaia ART'.

 

Ich bin geistig-spirituelle Kunstmalerin, Seelensängerin, Autorin, Meditations- und Seminarleiterin, Lektorin, eine Freundin der Anthroposophie und Mutter zweier wunderbarer, junger Erwachsener wie auch Großmutter eines Enkelsohnes.

 

Mit Johannes und meinem Sohn lebe ich in einem Bergdorf auf fast 1000 Meter Höhe im Südschwarzwald. In heimeliger Atmosphäre veranstalten wir immer einmal wieder Meditationsabende, Seminare, Vorträge, Märchenwolle- und Malkurse.

 

Geboren wurde ich 1960 im Südschwarzwald, wo ich meine Kindheit in meiner alemannischen Großfamilie verbrachte. Ich komme nach meinem Vater, einem Architekten, Künstler, Musiker und Sänger, der spirituell veranlagt war und sich sehr für die geistige Wirklichkeit interessiert hat - er war Anthroposoph und ist bereits in der jenseitigen Heimat. Da er zur Hälfte Schweizer war, habe ich zu einem Viertel Schweizer Wurzeln.

 

 

Meine Mutter sagte mir, dass ich schon mit vier Jahren täglich viele Stunden ins Malen versunken war - kaum zu glauben, aber wahr. Sie besorgte Wasserfarben, Buntstifte und Papier für mich. Viele Bilder habe ich heute noch, zum Beispiel die Bilder weiter unten.

 

Lichtwesen und Engel haben mich schon als Kind interessiert und berührt. Und tatsächlich wurde später aus mir die Engelmalerin.

So habe ich im Alter von vier, fünf Jahren angefangen:

Und dorthin ist es gegangen ;-)

In meinem Leben wurde ich von einer Reihe intensiver, metaphysicher Erlebnisse und menschlicher Leiderfahrungen geprägt - darunter auch der lebensgefährliche Unfall meines Sohnes (Hier klicken wenn Du mehr darüber lesen möchtest).

Diese Erlebnisse gaben mir schließlich die nötige Reife und eine von Herzen kommende Motivation im inspirierten Zustand Lichtwesen und unsere himmlischen Heimaten zu malen, um in einer Zeit des 'geistarmen' Materialismus die geistige Wirklichkeit auszudrücken und zu unserem geistigen Erwachen beitragen zu können.

 

Ich absovierte einige Semester in einer Kunstschule, legte das Kunststudium jedoch bald nieder, denn mir fehlte der geistige Hintergrund, die geistige Ausrichtung. Später wurde mir die Ehre zuteil, dass ganz andere, in geistige Wahrheiten eingeweihte Lehrer meine Schulung übernahmen. Die Schulung zu einer geistig-spirituellen Kunstmalerin besteht in allererster Linie aus einem lebenslangen, geistigen Schulungsweg und einer bewusst gewollten menschlichen Veredelung. Parallel hierzu findet die künstlerische Schulung statt, die jedoch erst an zweiter Stelle steht. Die geistig-spirituelle Kunstqualität ist abhängig davon, wie man eingestellt ist und wie man lebt. Da man das rein Geistige künstlerisch nicht darstellen kann, drückt man seine Vorstellungen der geistigen Wirklichkeit aus und diese sollten entsprechend rein und edel sein und der Wahrheit nahe kommen.

 

 

Gemälde spiegeln Dasjenige wider,

was im Menschen wirkt, der sie malt.

                         Brigitte-Devaia

 

 

Mein Lehrer gab mir einen Leitsatz fürs Leben: "Deine Kunstmalerei gehört nicht dir - sie gehört allen!" Er meinte, dass ich genau dann ausreichende Reife erlangt hätte, wenn ich dies verstehen und leben könnte - vorher nicht! Und seit ich es verstanden habe, ist Malen für mich nichts anderes mehr, als in Liebe zu dienen.

Ich lebe heute eine freigeistige, authentische, liebevolle und verantwortungsbewusste Spiritualität, die ich mit meinen künstlerischen Talenten ausdrücke. Dabei kann ich bewusst meine Geistführer, jenseitige Maler und Malerinnen und Lichtwesen mitwirken lassen. Ich bin also sozusagen beim Malen nicht alleine.

 

Das Malen um der Kunst willen oder gar der Bekanntheit wegen ist für mich nicht von großer Bedeutung. Meine Aufgabe erkenne ich darin, mit meiner Kunstmalerei zur geistigen Freiheit, zur seelischen Erhebung und zur Heilung beizutragen. Es erfüllt mich, mit meinen Bildern die Herzen meiner Mitmenschen - die es möchten - zu berühren und vor allem angeschlagene, traurige, kranke und gestresste Menschen mit ihnen stärken und aufrichten zu können. 

 

Mein Wunsch ist es - und vielleicht erlebe ich es in diesem Leben ja noch - dass in Zukunft Kindern und jungen Menschen ein ganz anderer Schulunterricht zuteil wird und ihnen geistige Werte und künstlerische Entfaltungsmöglichkeiten gegeben werden.

 

Mit allem, was ich zu geben habe, möchte ich Herzen berühren.

 

Brigitte-Devaia-2012

 Wo Liebe, wo Mitgefühl sich regen im Leben,
vernimmt man den Zauberhauch
des die Sinneswelt durchdringenden Geistes.

 

Rudolf Steiner

Links zu sehenswerter Kunstmalerei

Der deutsche Kunstmaler Hans Georg Leiendecker

der amerikanische Kunstmaler Thomas Kinkade

Der österreichische Kunstmaler Hans Zatzka

Der italienische Kunstmaler Raphael

Die russische Kunstmalerin Nadia Strelkina